Photo of Reference Class Turntable

Plattenspieler mit Direktantrieb
SL-1000R

Eisenkernloser Direktantriebsmotor

Der Motor basiert auf dem eisenkernlosen Direktantriebsmotor, der für den im Jahr 2016 eingeführten SL-1200GAE/G entwickelt wurde. Für die Modelle SL-1000R / SP-10R wurde dieser Motor gezielt weiterentwickelt. Der neue Motor mit eisenkernlosem Doppelspulen-Stator und Zwillingsrotor besitzt jeweils 9 Spulen auf jeder Seite des Spulenträgers und eine 12-polige Ansteuerung. Das damit erzeugte Drehmoment treibt den schwergewichtigen Plattenteller (7,9 kg) sehr souverän an. Durch den Versatz der beidseitig der Trägerplatine angebrachten Statorspulen um 60° wird die Steifigkeit des gesamten Stators erheblich verbessert. Außerdem werden dadurch sowohl feinste Vibrationen als auch die sog. Eigeninduktion unterdrückt. Durch diese Verbesserungen hat der Gleichlauf weniger als 0,015 % Abweichung, gemeinhin die Messgrenze. Zudem kommen bei den Lagern für den schweren Plattenteller Spezialkunststoffe zum Einsatz, die hohe Steifigkeit mit langer Lebensdauer verbinden.

Konzept des Direktantriebmotors

Unterdrückung unerwünschter Motorvibrationen

Der Aufbau mit doppelten Statorspulen, verstärkten Lagern sowie einem Träger mit erhöhter Steifigkeit ergibt eine Motorkonstruktion mit niedrigem Schwerpunkt. Edelstahlgewichte von hoher Steifigkeit und hoher spezifischer Masse am Boden des Chassis verbessern die Verwindungsfestigkeit und den niedrigen Schwerpunkt. Unerwünschte Vibrationen werden unterdrückt und optimieren den Gleichlauf und Geräuschspannungsabstand.

Konzept der Unterdrückung unerwünschter Motorvibrationen

Enorm schwerer Plattenteller

Beim Plattenteller werden Wolfram-Gewichte eingesetzt, die ein extrem hohes spezifisches Gewicht aufweisen und sorgfältig verarbeitet werden müssen. Sie sind in den äußeren Rand des 10 mm starken Messingauflagetellers eingebettet. Der Messingteller selbst ist mit dem Hauptteller aus Aluminium-Druckguss verbunden. Daraus resultiert ein Gesamt-Tellergewicht von 7,9 kg bei einer Massenträgheit von annähernd einer Tonne x cm². Auf die Unterseite des Aluminiumtellers ist eine schwingungsdämpfende Schicht aus Kautschuk aufgebracht. Somit ergibt sich eine Teller-Gesamtkonstruktion aus 3 Schichten, die hohe Steifigkeit mit exzellenten Schwingungsdämpfungseigenschaften verbindet.

Konzept des Schwergewichtsklassen-Plattentellers
Grafische Darstellung der Dämpfungseigenschaften

Separate Steuereinheit

Die Steuereinheit ist vom Hauptchassis getrennt, um unerwünschtes Rauschen und Vibrationen vom Hauptchassis fernzuhalten. Um beste Regelcharakteristika für hohes Drehmoment zu erzielen, wird ein hochentwickeltes Schaltnetzteil eingesetzt. Um Rauscheinwirkungen auf das Tonabnehmersystem zu eleminieren, ist das Schaltnetzteil mit einer einzigartigen Technologie ausgestattet. Sie stellt eine äußerst rauscharme Spannungsversorgung sicher mittels eines Schaltkreises zu Unterdrückung unerwünschten Rauschens. Um Rauschen während der Kommunikation von Steuerbefehlen zwischen der Haupt- und der Steuereinheit zu vermeiden, wird ein System verwendet, das ebenfalls äußerst resistent gegen Rauscheinstreuung ist. Durch diese sorgfältigen Maßnahmen zur Rauschvermeidung wird ein Geräuschspannungsabstand erreicht, der, bezogen auf einen analogen Plattenspieler, weltweit seinesgleichen sucht.

Konzept der separaten Steuereinheit

Flexible Umdrehungsanzeige

Neben den Umdrehungsgeschwindigkeiten 33 1/3 U/min und 45 U/min bieten die Plattenspieler der „R”-Serie auch 78 U/min. Die Umdrehungsgeschwindigkeit (rpm) kann auch auf 2 Dezimalstellen (max. ±16 %) über die Steuereinheit gepitcht und auf dem OLED-Display angezeigt werden. Somit hat der Nutzer eine optische Kontrolle über die tatsächliche Drehzahl.

Foto der Steuereinheit
Foto der Plattenspielerbedienknöpfe

Hochempfindlicher Tonarm

Zur präzisen Abtastung aller Informationen in der Plattenrille wird auch bei den neuen Technics Referenzplattenspielern der statisch ausbalancierte S-förmige Universaltonarm mit einer Länge von 10" genutzt. Sein leichtes, aber hoch dämpfendes Armrohr ist aus Magnesium. Bei der kardanischen Lagerkonstruktion werden Lager ultimativer Präzision verwendet. Japanische Spezialfachkräfte mit langjähriger Erfahrung kümmern sich um die komplizierte Montage und Feinjustage, um eine Empfindlichkeit des Tonarms von weniger als 5 mg zu erreichen. Daraus resultiert ein hochpräzises Abtastverhalten. Bei der Tonarm- Innenverkabelung werden Litzendrähte aus sauerstofffreiem Kupfer (OFC) eingesetzt. Somit wird das vom Tonabnehmer abgetastete Musiksignal in keiner Weise beeinträchtigt und die Musikaufnahme behält ihre volle Lebendigkeit.

Foto des hoch-sensitiven Tonarms

Tonarmbasis

Die Tonarmbasis ist fest an das Plattenteller-Chassis angekoppelt. Somit sind die Charakteristika für die Abtastbedingungen zwischen der tonarmtragenden Konstruktion und den Plattentellerlagern konstant. Der Abtastvorgang wird somit bestmöglich geschützt, die Stärken des Tonarms werden maximal genutzt. Zusätzliche Tonarmbasen können zudem optional erworben werden. Neben dem eingebauten Tonarm können noch weitere kurze oder lange Ausführungen fremder Hersteller montiert werden. Inklusive des eingebauten Tonarms sind maximal 3 Tonarme möglich.

Foto der Tonarmbasis-Anpassung
*Beispiel

Hochwertiges Anschlussterminal

Als Basis für das Signalkabel dient ein vergoldeter 5-poliger DIN-Anschluss, der dem Nutzer eine Auswahl an hochwertigen Signalkabeln ermöglicht. Die gedrehte, integrierte Aluminiumbehausung schirmt äußere Einflüsse ab und schützt vor Beeinträchtigungen der Musiksignale.

Grafische Darstellung des High-quality-Anschlusses

Steifes Gehäuse, hochdämpfende Silikon-Entkopplungsfüße

Die tragende Zarge ist doppelschichtig aufgebaut. Sie besteht aus einer gegossenen Form aus BMC (Bulk Molding Compound) und einer oberseitigen 30-mm starken Aluminiumplatte. Das Plattenlaufwerk selbst ist eine 3-Schicht-Konstruktion, bestehend aus BMC, Aluminiumdruckguss und einer 25 mm starken Aluminiumplatte auf der Oberseite. Somit besteht die Gesamtkonstruktion aus 5 Schichten unterschiedlicher Materialien, was eine überragende Steifigkeit bedeutet. Kernmaterial der Dämpfungsfüße ist ein spezieller Silikonkautschuk, der hohe Vibrationsdämpfung mit Langlebigkeit kombiniert. Die Dämpfung in horizontaler Richtung übernimmt eine zylindrische Hülse auf kleinzelligem Polymer. Diese Teile ruhen in einem Zink-Druckgussgehäuse hoher spezifischer Masse, welches durch seine Massenträgheit unempfindlich gegen Vibrationen ist.

Konzept eines steifen Gehäuses und hoch-dämpfenden Silikonisolierers

SL-1000R
Plattenspieler mit Direktantrieb

vergrößertes Foto von der Vorderseite des SL-1000R anzeigen
vergrößertes Foto von der Rückseite des of SL-1000R anzeigen

Laufwerksektion

Antriebsprinzip
Direktantrieb
Motor
Bürstenloser Gleichstrommotor
Umdrehungsgeschwindigkeiten
33 1/3, 45, 78 rpm
Drehzahl-Feinregulierung
±16 %
Anlauf-Drehmoment
0,39 N・m / 4,0 kg・cm
Gleichlaufschwankungen
0,015 % W.R.M.S.
Plattenteller
Aluminiumdruckguss und Messing kombiniert
Durchmesser:323mm
Gewicht:Ca. 7.9kg (Inkl. Gummiauflage)

Tonarmsektion

Typ
Universell, Statisch ausbalanciert
Effektive Länge
Vom Mittelpunkt zum Stylus: 254 mm
Vom Mittelpunkt zur Spindel: 239 mm
Überhang
15 mm
Spurfehlwinkel
Unterhalb 1° 48' (an d. äußeren Rille einer 30cm LP)
Unterhalb 0° 30' (an der inneren Rille einer 30cm LP)
Kröpfung
21°
Bereich der Tonarm-Höhenverstellung
0 - 15 mm
Bereich der Auflagekraft
0 – 4 g (Direkte Abtastung)
Bereich der Tonabnehmergewichte (inkl. Headshell)
15,9 - 19,7 g (Ohne Hilfsgewicht)
18,8 - 23,6 g (Mit kleinem Hilfsgewicht)
22,5 - 26,3 g (Mit mittlerem Hilfsgewicht)
26,0 - 31,0 g (Mit großem Hilfsgewicht)

Anschlüsse

Audioausgang
PHONO (DIN-Buchse) x 1

Allgemein

Spannungsversorgung
AC 110 – 240 V, 50 / 60 Hz
Leistungsaufnahme
10 W
Ca. 0.05W (Standby)
Abmessungen B x H x T
Haupteinheit 531 x 188 x 399 mm
Steuereinheit 110 x 84 x 350 mm
Gewicht
Haupteinheit Ca. 40,2 kg
Steuereinheit Ca. 2,1 kg
Zulässige Umgebungstemperatur
0° to +40°
Zulässige Luftfeuchtigkeit
35% bis 80% relative Luftfeuchte (nicht kondensierend)
Zubehör
Plattenteller, Auflagematte, Single-(EP)Adapter, Gegengewicht, Hilfsgewichte (Klein. Mittel, Groß), Überhangschablone, Schraubensatz f. Plattenteller, Ringbolzen, Inbusschlüssel, Entkopplungsfüße, Staubschutzhaube, Netzkabel, Bedienungsanleitung

Inspiration

PlayPause

Testergebnisse

PlayPause
IF Design Award
Audio Test 04/2018

"Es handelt sich hier-ohne Frage-um den besten Plattenspieler, den Technics jemals gebaut hat. Vielleicht sogar um den besten Plattenspieler, der bisher überhaupt jemals gebaut wurde."

Audio Empfehlung 06/18

So ultimativ wurde noch nie ein Direktantrieb verwirklicht. Da freut sich das Herz der Kenner. Das einzige Manko ist der Preis: 16 000 Euro sind eine enorme Summe. Was die Zielgruppe einschränkt. Umgekehrt: So großformatig, wie er gebaut wurde, so klingt der Technics SL-1000R auch. Wir freuten uns über ein ultrastabiles, tiefschwarzes Fundament, blitzsaubere Bässe, eine umfassende Feindynamik und die schönste Spielfreude.

Stereo-Test 06/18

"Sind die beiden neuen SL1200G und GR bereits echt starke Plattenspieler, ist der SL-1000R ihnen nicht nur preislich weit überlegen, sondern die absolute Krönung von Technics' Analog- Comeback.“

SL-1000R	Stereoplay	05/18

"Ein Traum von einem Plattenspieler: vereint Spielfreude, Souveränität und satt-tiefes Fundament im Klangbild mit perfekter Mechanik und gediegenem Äußeren. […] Ein Plattenspieler, der in seiner Geschichte wurzelt, aber für die Ewigkeit gebaut ist."

Für Supportanfragen zum SL-1000R.

SL-1000R Händlersuche