Grand Class SU-G700: Technics präsentiert ultimativen Stereo-Vollverstärker für ein detailreiches Klangerlebnis

Januar 2017

Hamburg, Januar 2017 – Technics präsentierte heute den neuen Stereo-Vollverstärker Grand Class SU-G700, ausgestattet mit JENO Engine (Jitter-Eliminierung und Noise-Shaping-Optimierung), LAPC (Load Adaptive Phase Calibration) und einem Audiotechnologiekonzept, das neue Maßstäbe im Bereich der unverfälschten Klangwiedergabe setzt.

Hochwertige Audiotechnologie setzt neue Maßstäbe

JENO Engine (Jitter-Eliminierung und Noise-Shaping-Optimierung)

Zur verlustfreien Übertragung der immensen Datenmenge hochauflösender Musikquellen an die Lautsprecher nutzt die Verstärkungsstufe des SU-G700 eine komplett digitale Signalverarbeitung, einschließlich einer JENO Engine, und folgt dabei dem Designkonzept der Technics Referenzsysteme.

Jitter ist ein generelles Problem bei konventionellen digitalen Verstärkern.
Der SU-G700 hingegen verfügt über eine Jitter-Unterdrückungsschaltung, die Jitter über den gesamten hörbaren Frequenzbereich eliminiert. Zudem wird eine spezielle, hochpräzise PWM-Konvertierungsschaltung für die Pulsweitenmodulation genutzt, die maßgeblich zu einer erstklassigen Klangqualität beiträgt. Durch die Optimierung von Faktoren wie Geschwindigkeit und Maß der Rauschformung und Requantisierungsfehler – basierend auf der einzigartigen Kompetenz von Technics – können die in hochauflösenden Schallquellen enthaltenen Daten verlustfrei in PWM-Signale umgewandelt werden, ohne den Dynamikbereich zu beeinträchtigen.

Durch diese Technologien lassen sich die natürlichen und feinen Nuancen der Musik wiedergeben und der Zuhörer kommt in den Genuss eines äußerst detailreichen Klangbildes.

LAPC (Load Adaptive Phase Calibration)

Die Impedanz eines Lautsprechers variiert je nach Frequenz. Daher steuert der Verstärker die Lautsprecher ohne Beeinflussung durch deren Eigenschaften. Konventionelle digitale Verstärker sind jedoch über einen Tiefpassfilter an der Endstufe mit den Lautsprechern verbunden, was sie anfällig für deren Impedanzeigenschaften macht.

Zusätzlich können zwar die Amplitudeneigenschaften konventioneller Verstärker durch negative Rückkopplung verbessert werden, die Phaseneigenschaften jedoch nicht. Daher entwickelte Technics einen Optimierungsalgorithmus, der eine Anpassung an die Impedanz der Lautsprecher vornimmt. Die ideale Impulsreaktion wird per digitaler Signalverarbeitung korrigiert, indem die Frequenz-, Amplituden- und Phaseneigenschaften des Verstärkers bei angeschlossenen Lautsprechern gemessen werden. Diese neue Technologie ermöglicht einen glatten Frequenzgang für Amplitude und Phase zu erreichen, was mit herkömmlichen Verstärkern nicht möglich ist. So entsteht ein zeitrichtiges, räumliches Klangbild.

Ultraschnelles, rauscharmes Hybridnetzteil

Bei einem herkömmlichen Schaltnetzteil ändert sich die Schaltfrequenz bei Lastschwankungen, um die Einschaltzeit zu steuern und die Ausgangsspannung zu stabilisieren. Diese Fluktuation der Schaltfrequenz wirkt sich negativ auf die Klangqualität aus.

Das neu entwickelte Netzteil des SU-G700 senkt durch eine feste Schaltfrequenz den Rauschanteil, der die Klangqualität beeinträchtigt. Zusätzlich enthält die zweite Stufe des Schaltnetzteils einen Längsregler, der die Ausgangsspannung stabilisiert. Dieser verwendet hochwertige, speziell gefertigte Elektrolytkondensatoren.

Darüber hinaus senkt das aktuelle Resonanztyp-Schaltnetzteil von Technics den Rauschpegel bei Schaltvorgängen. Die rauschdämpfenden Teile, zum Beispiel Kondensatoren, wurden sorgfältig ausgewählt. Durch aufwändige Maßnahmen wird Rauschen minimiert, um ein Klangbild hoher Reinheit zu erreichen.

Dreistufiger Aufbau zur Vermeidung von Interferenzen zwischen den Schaltungsblöcken und Reduzierung von Rauschen

Dreistufiger Aufbau

Integrierte Verstärker sind mit verschiedenen Schaltungen ausgestattet, die beispielsweise empfindliche Signale an den Eingängen oder hohe Ströme verarbeiten, zum Beispiel Ausgangsschaltungen und Stromversorgungsschaltungen. Der SU-G700 basiert auf einem dreistufigen Aufbau, in dem die Schaltungsblöcke abhängig vom verarbeiteten Signalpegel getrennt sind. Hierdurch werden Interferenzen zwischen den Schaltungsblöcken vermieden, sodass eine klares Klangbild entsteht.

Die hohe Steifigkeit des Chassis unterdrückt zudem die Vibration elektrischer Bauteile und beugt damit Einbußen in der Klangqualität vor.

Technics Definitive Design mit zwei großen Pegelanzeigen und großem Lautstärkeregler

Verwindungssteifes Aluminiumgehäuse

Das extrem verwindungssteife Metall-Doppelchassis besteht aus einem mit Stahlplatten bestückten Innen- und Außenchassis, das Vibrationen sowie Rauschen reduziert, welche das Klangbild beeinträchtigen würden.

Um schwere Bauteile und -gruppen tragen zu können und eine hohe Stabilität zu erzielen, besteht das Innenchassis aus einer 1,2 mm dicken Stahlplatte. Die Unterseite des Gehäuses wurde aus einer 2 mm starken Stahlplatte gefertigt. Dies verbessert die vibrationsdämpfenden Eigenschaften und senkt den Schwerpunkt. Die aus einer 7 mm starken Aluminiumplatte gefertigte Front wirkt dem Einfluss elektromagnetischer Einstreuung entgegen.

Die zwei großen Pegelanzeigen an der Front zeigen die Dynamik der Musik. Der Lautstärkeregler aus reinem Aluminium bietet eine angenehme Haptik.

Verfügbarkeit und Preis

Der Grand Class SU-­G700 ist seit Frühsommer 2017 verfügbar und die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 1.999 Euro.

Grand Class SU-G700

Akkurate Digital-Technologie

  • JENO Engine (Jitter-Eliminierung und Noise-Shaping-Optimierung)
  • LAPC (Load Adaptive Phase Calibration)
  • Ultraschnelles, rauscharmes Hybridnetzteil
  • Batteriebetriebener Taktgenerator

Rauschfreie Signalverarbeitung

  • Architektur zur Eindämmung von digitalem Rauschen
  • Optimale Schaltkreisaktivierung

Technics Definitive Design

  • Extrem verwindungssteifes Aluminiumgehäuse
  • Metall-Doppelchassis mit hoher Steifigkeit
  • 3-stufiger Aufbau zur Trennung von Netzteil, Verstärker und Signalverarbeitung

FTC-Ausgangsleistung

  • 140 W + 140 W (1 kHz, T.H.D. 0,5 %, 4 Ω, 20 kHz LPF)
  • 70 W + 70 W (1 kHz, T.H.D. 0,5 %, 8 Ω, 20 kHz LPF)

Abmessungen (B x H x T)

  • 430 x 148 x 428 mm

Gewicht

  • Ca. 12,3 kg

Anschlüsse

  • 2 x koaxialer digitaler Eingang / 2 x optischer digitaler Eingang / 2 x analoger Line-Eingang / 1 x USB-B-Eingang / Phono(MM)-Eingang
  • Analoger Pre-Ausgang / Analoger Line-Ausgang / Kopfhörerausgang

Formatunterstützung

  • USB-B: PCM bis 384 kHz, 32 Bit / DSD 2,8 MHz, 5,6 MHz, 11,2 MHz mit Asynchronous Transfer Mode

Diese und weitere Technics Pressemitteilungen sowie druckfähiges Bildmaterial können Sie unter http://www.technics.com/de/news herunterladen.

Weitere Informationen zu Technics gibt es außerdem im Internet unter www.technics.com, auf www.facebook.com/technics.global , auf Twitter via @technics sowie unter https://www.youtube.com/TechnicsOfficial.

Weitere Informationen:
Panasonic Deutschland
Eine Division der Panasonic Marketing Europe GmbH
Winsbergring 15
22525 Hamburg

Ansprechpartner für Presseanfragen:
Michael Langbehn
Tel.: 040 / 8549-0
E-Mail: presse.kontakt@eu.panasonic.com